Unser Grätzel ist um eine Parkanlage reicher: In der Baulücke Geibelgasse 19-21 wurde aus einem Parkplatz eine kleine Parkanlage mit ca. 830 m² neu angelegt.

Lange Zeit wurde die als öffentliche Parkfläche gewidmete Baulücke als Parkplatz genutzt. Im Zuge einer BürgerInnenbefragung im Jahr 2015 konnten die AnrainerInnen abstimmen, ob aus der leeren Fläche ein Park werden oder eine Umwidmung für eine Wohnbebauung vorgenommen werden soll. Das Ergebnis war damals mehr als eindeutig: Von den insgesamt 1.464 Wahlberechtigte, sprachen sich 1.159 Personen FÜR die Parkanlage  aus!

Vor wenigen Tagen wurde die Umgestaltung abgeschlossen und kann sich sehen lassen: Der Park soll vor allem als Grätzeltreffpunkt und Ort für Naherholung als Ergänzung zum nahegelegenen, belebten Henriettenplatz dienen – zahlreiche Bänke und eine attraktive Blumen- und Staudenbepflanzung machen dies möglich. Zwei kleine Spieltiere im Rasen sind für die kleinsten ParkbesucherInnen vorhanden: